Beratung Einrichtungen aus Lehm

Beratung Einrichtungen aus Lehm

Beratung Information für spezielle Einrichtungen:

Machbarkeit Konzepte Einrichtungsgegenstände  aus Lehm

Erstellung von Werksplänen

Ausführung der Arbeiten

Einfache Elemente zur Verbesserung der Raumluft

Wenn Sie in einem Haus wohnen, deren Wände nicht dampfdifusionsoffen sind, können Sie mit geringem Aufwand das Innenraumklima verbessern.

Ein Quadratmeter Lehmbeschichtung kann bis zu 1,5 Liter Wasser aufnehmen und dann langsam wieder abgeben. Um einen Raum mit 20 Quadratmetern mit guter Raumluft zu gestalten, benötigt man ungefähr 10 Quadratmeter hoch atmungsaktive Lehmbeschichtung.  Welche als Garderobe, Regalwand, einfache Trennwand, Rückwand hinter dem Bett usw. gestalten werden kann. Den kreativen Ideen sind keine Grenzen gesetzt, es sollte lediglich auf ausreichend Oberfläche geachtet werden. Die Regulierung der Raumluftfeuchte funktioniert dabei ohne Energieaufwand ganz automatisch.

Gerade in der Heizperiode sind die beheizten Räume sehr trocken, oftmals unter 20%Luftfeuchtigkeit. Dies hat zur Folge dass man sich in der Trockenheit unwohl fühlt, es bildet sich mehr Staub, bei synthetischer Kleidung gibt es elektrostatische Entladungen und die Haut trocknet vermehrt aus. Zudem bewirkt trockene Raumluft ein Austrocknen der Atemwege und folglich verlieren wir die Resistenz gegen Viren und Bakterien (Quelle Buch Wohnphysiologie von Etienne Grandjean S. 205- 207)

Ziel ist es, für Sie eine gesunde Wohnatmosphäre mit ausgeglichener Raumfeuchte zu schaffen.

Für Beratung und Ausführung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.